SSL-verschlüsselt
Versandkostenfrei ab 30€ (DE)
PayPal, Rechnung, amazon pay...

Kiepenkerl Gartenmelde grün

Kiepenkerl Gartenmelde grün
1,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2454
Dieses Gemüse aus Großmutters Zeiten war einst über ganz Deutschland verbreitet.... mehr
Produktinformationen "Kiepenkerl Gartenmelde grün"

Dieses Gemüse aus Großmutters Zeiten war einst über ganz Deutschland verbreitet. Es fand in der feinen Rheinischen Küche besondere Beachtung. Die spinatähnlichen Pflanzen wachsen sehr schnell und bringen schon Anfang April die ersten Ernten. Dann sind die jungen herzförmigen Blättchen noch besonders zart und schmackhaft. Man kann sie samt Stiel abschneiden und als frischen Salat zubereiten oder wie Blattspinat garen und zu Fleisch als Beilage servieren.

Inhalt reicht für  5 m
Wuchshöhe  30 - 60 cm
Pflanzform  Rohsaat
Genussreife/Ernte  April, Mai, Juni
Standort  halbschattiger Standort, sonniger Standort
lateinischer Name  Atriplex hortensis
Aussaat  Februar, März, April, Mai
Bio  nein

Den besten Geschmack erreicht man mit einer frühen Aussaat, die schon bei mildem Wetter im Winter geschehen kann. Besonders gut gelingt Gartenmelde im Frühbeet oder unter Vliesabdeckung bei breitwürfiger Aussaat. Rezeptvorschlag: Antipasti Zutaten für 4 Personen * 8 Scheiben Weißbrot * Olivenöl * 1 Knoblauchzehe * Salz * 3 handvoll junge Blätter Gartenmelde * Je 1 El Cashew-, Kürbis-, Pinienkerne * Je nach Geschmack Schafs-, Ziegen- oder Parmesankäse Zubereitung: Das Öl in einer Pfanne goldbraun rösten. Knoblauchzehe schälen und die Scheiben damit abreiben und salzen. Blätter der Gartenmelde waschen, gut abtropfen lassen und auf die Brotscheiben legen. Nüsse und Kerne hacken und dazugeben. Zum Schluss den Käse verteilen und kurz im Backofen überbacken. Info. Die Gartenmelde ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird schon seit mindestens 700 Jahren angebaut. Den Römern stand sie als vertraute Nahrungspflanze, die als Spinatersatz diente, zur Verfügung. Von der Gartenmelde werden die Blätter und die Triebspitzen genutzt. Die Ernte erfolgt dann entweder immer wieder durch Neusaaten ( davon die jungen Triebe bis 20 cm erntbar ) oder bis zum Beginn der Knospenbildung ( hier werden dann die Blätter geerntet ). Ihre Blattfärbung reicht von grün über gelb bis rot. Achtung: Nachdem die Blütenbildung begonnen hat, schmeckt das Kraut bitter.

Weiterführende Links zu "Kiepenkerl Gartenmelde grün"